Amazon Unlimited

Books, library service

Auf die Gefahr hin, wieder zu sehr in die Rolle des Amazon Fanboys zu verfallen, zwei Gedanken*) warum Kindle Unlimited um ein vielfaches interessanter ist als die elektronischen Angebote von Bibliotheken — sowohl für Autorinnen und Verlage als auch für Leser.

Advertisements

Bibliotheken in Zeiten von Kindle Unlimited

Books, library service

Kaum dass Amazon in den USA sein Leihgeschäft mit Kindle Unlimited auf die nächste Stufe gehoben hat (nach den ersten Testballons mit Amazon Premium’s Leihbücherei), erheben sich die ersten Stimmen, warum wir künftig noch Öffentliche Bibliotheken benötigen.

Digitalisierung! — Aber wozu?

Bücher, Nutzung

Weshalb und wozu, oder anders gefragt: für wen digitalisieren Bibliotheken gemeinfrei gewordene Literatur aus ihren Magazinen?

In den Twitter- und Kommentarreaktionen zum Golem-Post wurde u.a. darauf hingewiesen, dass Bibliotheken ihren Altbestand nicht zum Zweck des ‘Lesens’ digitalisieren, sondern zu den ‘höheren’ Zwecken der  Bestandserhaltung (Schonung des Originals) und der Forschung.

Dagegen ist die epub-lisierung als Nebensächliches zu sehen, das andere (aber nicht die Bibliotheken) angehen können.